Frauensingkreis "Wiedperlen" 1999 Segendorf
Frauensingkreis "Wiedperlen" 1999 Segendorf

Ausflug am 02. August 2017 mit dem Ausflugsschiff La Paloma

 

Schon lange hatten wir uns auf unseren diesjährigen Ausflug gefreut. Noch einen Tag bevor es losgehen sollte, regnete es Hunde und Katzen. Doch am Morgen unseres Ausfluges zeigten sich bereits die ersten Sonnenstrahlen, und es wurde tatsächlich ein sonniger und heißer Tag, also ideal für eine Schifffahrt.

Ein Bus der Firma Runkel-Reisen aus Hardert holte uns in Segendorf ab und brachte uns nach Koblenz an das Rheinufer, wo bereits das Ausflugsschiff La Paloma zur Drei-Flüsse-Fahrt auf uns wartete. Schon bald ging die Fahrt los rheinaufwärts bis Braubach. Bei der Rückfahrt steuerte der Kapitän das Schiff in die Lahnmündung. Da die Lahn nicht schiffbar ist, wendete das Schiff bald wieder und wir steuerten auf das Deutsche Eck zu und fuhren ein Stück die Mosel abwärts. Von dort aus hatte man einen herrlichen Blick auf die Koblenzer Altstadt. Burg Stolzenfels, Burg Lahneck sowie die Marksburg konnten wir auf unserer Fahrt bewundern. Die Sehenswürdigkeiten wurden durch den Kapitän des Schiffes anschaulich erläutert.. Nach der Rückkehr zur Anlegestelle stieg Manfred Kniffke zu, und das Schiff startete zu einer Besichtigung der Stadt Koblenz vom Fluss aus. Manfred Kniffke konnte manch äußerst unterhaltsame Geschichte erzählen, auch wusste er über die aktuellen Interna zu berichten. Seine Begeisterung für die Stadt Koblenz war unverkennbar, wenn auch manchmal etwas Ironie mitklang. Die Zeit verging wie im Flug. Der Bus brachte die Gruppe nach Niederbieber, wo in der Gaststätte Zur Wied dieser wunderschöne Ausflug sein Ende nahm. 

 

 

Rückblick auf das Chorjahr 2016

 

Das Chorjahr 2016 stand unter dem Motto "Mal besinnlich und mal heiter".

 

Es war ein erfolgreiches Jahr, welches wiederum auch hohe Ansprüche an uns gestellt hat. Zu den 39 Chorproben starteten wir am Samstag, dem 23. Januar 2016, mit einer ganztägigen Stimmbildung, geleitet von der Mezzo-Sopranistin Silke Hartstang und unserem Chorleiter Christian Röttgen.

 

Der 28. Februar stand ganz im Zeichen unseres Konzertes in der evangelischen Kirche in Niederbieber. Zusammen mit einer Combo des Musikvereins Niederwerth hatten wir ein abwechslungsreiches Konzert zusammengestellt. Es war uns gelungen, denn die zahlreich erschienenen Zuhörer bedankten sich mit einem stürmischen Applaus. An dieser Stelle noch einmal ein herzliches "DANKE" an Frau Opitz, die uns zum wiederholten Male die Kirche für das Konzert zur Verfügung stellte.

 

Wegen des Konzertes fan die Jahreshauptversammlung 2016 mit Neuwahlen erst am 17. März statt.

Da unsere langjährige 1. Vorsitzende Inge Alsdorf ihren Posten zur Verfügung stellte, musste eine neue Vorsitzende gefunden werden. Auch an Inge für Alles noch einmal herzlichen Dank.

Helga Marc erklärte sich bereit, für dieses Amt zu kandidieren und wurde mehrheitlich zur 1. Vorsitzenden gewählt. Die weiteren Vorstandsmitglieder wurden wiedergewählt. Neu hinzugekommen ist Wiltrud Schumann als Beisitzerin.

 

Ab sofort hieß es dann wieder:  proben, proben, proben. Aber auch in unseren Proben kommt der Spaß nicht zu kurz. Viele Termine standen an.

 

So waren wir am 4. Mai (Muttertag) bei der Eröffnung des Kultursommers im Parkwald Segendorf wieder mit dabei.

Am 25. Juni sangen wir beim Sommerfest des VdK Segendorf, aus gleichem Anlass sangen wir bei der AWO Segendorf. Wir konnten mit einigen Liedern zur Unterhaltung beitragen.

 

Schon oft haben wir im Rahmen des Waldfestes, das durch den Verschönerungsverein Segendort organisiert wird, den Waldgottesdienst im Parkwald mitgestaltet. Auch in diesem Jahr waren wir am 7. August mit viel Freude dabei. Auf Anfrage wurde in diesem Jahr die Kuchentheke in Eigenregie übernommen, und wir konnten so unsere Vereinskasse etwas aufbessern.

 

Auftritte am 28. August beim MGV Oberbieber in der Sporthalle Oberbieber und am

25. September bei einem Benefitzkonzert des MGV Niederbieber im Bürgerhaus Torney, füllten unseren Terminkalender.

 

Doch aud die Gemütlichkeit darf nicht fehlen. Am Nachmittag des 7. Oktober traf man sich zu einer kleinen Wanderung mit anschließendem gemütlichen Beisammensein in der Skihütte Segendorf. Es war ein unterhaltsamer Abend, den unsere Sängerin Nina Klimov mit ihrem Akkordeonspiel verschönerte.

 

Und schon probten wir Weihnachtslieder. Nach einem auftrittsfreien November fuhren wir am 3. Dezember zum Weihnachtsmarkt nach Rheinbrohl. Nach einigen Liedvorträgen aus unserem Jahresprogramm, stimmten wir mit weihnachtlichen Liedern auf den Advent und die Weihnachtszeit ein. Wir wurden mit viel Applaus und einem kleinen Geschenk für jede Sängerin belohnt.

An einer für den 10. Dezember geplanten Fahrt zum Koblenzer Weihnachtsmarkt konnte nur eine kleine Gruppe der Sängerinnen teilnehmen. Wir hatten viel Spaß.

 

Zum Abschluss des Jahres fanden wir uns zu einer internen Weihnachtsfeier am 15. Dezember in der Alten Schule ein. Bei einem lecker zusammengestellten Bufett, mit vielen Spenden unserer Sängerinnen, ließen wir das Jahr gemütlich ausklingen.

 

 

Leider mussten wir am 27. Februar 2016 von unserer Sängerin Anne Verse-Mehring Abschied nehmen. Im Konzert am 28. Februar haben wir ihrer besonders gedacht.

 

Unter dem Motto "Singen ist Leben, singen ist Freude" beginnen wir das Jahr 2017. Ein Konzert ist wieder in Planung. Ein genauer Termin steht zur Zeit noch nicht fest.

 

Wir bedanken uns bei Allen für die Unterstützung im Jahr 2016 und würden uns über neue Sängerinnen freuen.

 

Im vergangenen Jahr konnten wir Judith Höfer und Karin Spano als neue Sängerinnen begrüßen. 

 

Bericht:  Maria Röttgen im Januar 2017

 

 

Musikalischer Nachmittag

Konzert in der Erzbischof-Hermann-zu-Wied-Gedächtniskirche mit Unterstützung des Musikvereins Niederwerth

Niederbieber: Einen schwungvollen und unterhaltsamen musikalischen Nachmittag hatte der Frauensingkreis "Wiedperlen" aus Segendorf versprochen und das hielt er dann auch bei einem bemerkenswerten Konzert in der schönen Erzbischof-Hermann-zu-Wied-Gedächtniskirche in Niederbieber. Mit ihrem Dirigenten hatten die Frauen im Januar einen Chortag mit der Sopranistin Silke Hartstang verbracht und dabei Möglichkeiten der Atemtechnik, der Aussprache und der Bewegung geprobt und das zahlte sich hörbar aus und war ersichtlich. Das begann mit Beethovens "An die Freude", auch bekannt als "Freude schöner Götterfunken", dem vertonten Text Friedrich von Schillers, dem Hit "Morning has broken" von Cat Stevens und Elvis Presleys "Can't help falling in Love". Weitere Ohrwürmer stießen auf Begeisterung, als man "The Rose" , bekannt durch Bette Middler, Peter Maffays Tabaluga-Song "Ich wollte nie erwachsen sein" oder dem Song der Münchner Freiheit "Solang man Träume noch leben kann" vortrug. Im zweiten Teil überraschten die Frauen mit dem freien Vortrag in englischer Sprache ohne Notenblätter von Freddy Mercurys "Lily of the Valley", dem Spiritual "Marching in the Light of  Love" oder "Walk in the Light" und Christian Röttgen wusste dann auch noch als Solosänger zu gefallen, als er seinen Chor beim beliebten "Oh Happy Day" stimmlich unterstützte und leitete. Zum vergnüglichen Nachmittag trug nicht zuletzt eine Combo des Musikvereins Niederwerth bei, bei dessen Melodien vom "Fischer von San Juan", Leonard Cohens "Hallelujah" oder Al Martinos "Spanish Eyes" und "Besame mucho" vergnügt mitgewippt und getaktet wurde. Für eine Kirche zwar ungewöhnliche Töne, aber auch das hat sich ja mittlerweile gewandelt. Dankbarer Beifall des zahlreichen Publikums belohnte die Sängerinnen, ihren Dirigenten und die Musiker aus Niederwerth für einen unterhaltsamen Nachmittag.

Bericht Hans Hartenfels, Rhein-Zeitung Neuwied

 

 

Mal besinndlich und auch heiter machen wir 2016 weiter

Nach einem begeisterten Abschluss 2015 mit dem Besuch des Weihnachtsmarktes auf Schloss Dyck, starten die Wiedperlen nun in das Jahr 2016.

In Vorbereitung aus unseren Liedernachmittag Ende Februar verbrachten wir einen Chortag zur Stimmbildung mit der Mezzosopranistin Frau Silke Hartstang und unserem Chorleiter Christian Röttgen. Frau Hartstang erklärte und probte mit uns viele Möglichkeiten der Atemtechnik, der Aussprache und der Bewegung. Die Proben gehen unermütlich weiter, dess es ist nicht mehr lange hin bis zu unserem Liedernachmittag. Deutsches und englisches Liedgut aus Gospels und Musicals sollen zum Vortrag kommen.

Für einen instrumentalen Teil konnten wir die Combo des Musikvereins Niederwerth gewinnen.

Nach dem Motto: Mal besinnlich und auch heiter machen wir 2016 weiter, freuen wir uns auf hoffentlich viele Besucher am 28. Februar 2016 um 16.00 Uhr in der Evangelischen Kirche in Neuwied-Niederbieber. Der Eintritt ist frei, einen finanzielle Unterstützung wäre schön.

Neue Sängergerinnen sind uns herzlich willkommen. Die Proben finden donnerstags von 19.00 bis 20.30 Uhr in der Alten Schule (Bürgerhaus) in Segendorf statt.

Bericht Maria Röttgen

Jahresschluss 2015

Alle Auftritte in der Adventszeit haben wir absolviert. Die letzten Proben in diesem Jahr konzentrieren sich nun wieder auf das Konzert im Februar 2016. Am 17.12.2015 wollen wir uns nach der letzten Chorprobe in diesem Jahr etwas zusammensetzen und das Jahr in aller Ruhe ausklingen lassen, bevor es dann direkt am 07. Januar 2016 wieder mit voller Kraft weitergeht.

Auf diesem Wege wünschen wir unserem Chorleiter Christian Röttgen, allen Sängerinnen und ebenso unseren unverzichtbaren passiven Mitgliedern, die immer treu und mit viel Engagement an unserer Seit stehen, sowie die vielen Freunde, die uns ebenso immer wieder unterstützen, ein gesegnetes Weihnachtsfest und alles Gute im Jahr 2016.

Proben im Hinblick auf das Konzert am 28. Februar 2016 in der Ev. Kirche Niederbieber

 

Zurzeit laufen konzentriert die Proben im Hinblick auf unser Konzert am 28.02.2016 in der Ev. Kirche in Niederbieber. Auch wenn das Konzert in der Kirche stattfindet, werden wir weltliche Lieder vortragen. Zur Vorbereitung des Konzertes konnten wir Frau Silke Hartstang, Mezzosopran, aus Neuwied für eine Stimmbildung gewinnen. Wir freuen uns auf sie. 

Gastsängerinnen, die dieses Konzert mitgestalten möchten, sind herzlich willkommen.

 

 

Jahresrückblick 2014 - Frauensingkreis „Wiedperlen“1999 Segendorf.

 

Wie in der Jahreshauptversammlung am 23.01.2014 besprochen, nahm das Jahr einen ruhigen Verlauf. Die Auftritte wurden gegenüber den Vorjahren reduziert, wollten wir uns doch auf unser 15jähriges Chorjubiläum vorbereiten.

 

Zur Diamantenen Hochzeit von Herta (aktive Sängerin) und Willi Lachmann brachten wir im Gottesdienst einige Lieder zu Gehör.

Am 04.05.2014 folgten wir gerne der Einladung zur Eröffnung des Kultursommers auf die Burg Altwied.

Am 18.05.2014 machten wir den versprochenen Gegenbesuch beim Gemischten Chor Thalhausen

 

Auf Anfrage von Familie Winkens gestalteten wir als Überraschung die Trauung von Steffi und Lars in der Pfarrkirche St. Georg in Hammerstein. Ein war für uns ein gelungener Auftritt.

 

Danach hatten wir nur noch ein Ziel vor Augen. Unser 15jähriges Jubiläum am 14.09.2014 in der Mensa der Carmen-Sylva-Schule.

Es war zwar eine kleine Feier, gestaltet mit der Chorgemeinschaft Atwied/Segendorf und den Solisten Christa Steege und Philipp Kluwig und unserem Chor. Es war eine erfolgreiche Veranstaltung mit sehr guter Kritik. Allen Helfern nochmal ein herzliches DANKE.

 

An der Feier zur Übergabe des Ehrenschildes im Roentgen-Museum, haben wir am 20.09.2014 mit einer Abordnung teilgenommen.

 

Jahresausflug und Weihnachtsfeier haben wir in dem Jahr in eine Fahrt auf den Weihnachtsmarkt nach Münster zusammengefasst. 43 Personen haben teilgenommen, davon waren 22 an einer kurzweiligen Stadtführung interessiert. Bei schönem Winterwetter verbrachten wir einen erlebnisreichen Tag im sehenswerten Münster.

 

Zum Abschluss des Chorjahres haben wir auch in diesem Advent die Patienten des Elisabeth-Krankenhauses mit einigen Liedern erfreut, und den Gottesdienst am 13.12.2014 musikalisch mitgestaltet.

Mit einem gemütlichen Beisammensein am 18.12.2014 haben wir das Chorjahr beendet.

 

Nachruf:

Wir gedenken unserer verstorbenen Mitglieder Bärbel Kröger, Elfriede Rockenfeller und Sonja Schaback.

 

Möge uns das Jahr 2015 viel Freude bei unserer Arbeit um den Chorgesang bringen.

Schön wäre es, wenn wir einige neue Sängerinnen bei uns willkommen heißen könnten.

(Immer donnerstags von 19.00 bis 20.30 Uhr in der Alten Schule Segendorf.)

 

                       ALLE MUSIK WIRD GEBOREN IM HERZEN DER MENSCHEN:

                       DAS BESTE IN DER MUSIK STEHT NICHT IN DEN NOTEN:

 

Januar 2015, Maria Röttgen, 2. Vorsitzende. 

 

 

Jahresbericht 2013 des Frauensingkreises „Wiedperlen“ 1999 Segendorf

 

Mit der Chorprobe am 11.01.2013 begannen wir das neue Vereinsjahr.

Der 26.01.2013 war ein besonderer Tag für die Wiedperlen. Eingeladen hatte des Freundeskreis Neuwied-Bromley.

Musik ist ein Schlüssel, der Türen öffnet. Mit diesem Bild begründete Inge Gütler als Vorsitzende des Freundeskreises Neuwied-Bromley in der Galerie am Deich in der ehemaligen Mennonitenkirche die Auswahl der neuen Träger des Ehrenschildes der Städtepartnerschaft. Der Frauensingkreis „Wiedperlen“ 1999 Segendorf war nahezu geschlossen anwesend, um diese Auszeichnung zu empfangen.

Leider konnte unsere Vorsitzende Inge Alsdorf wegen Krankheit an dieser Feier nicht teilnehmen. Maria Röttgen verlas in Vertretung einen von Inge erstellten Text, der allgemein große Aufmerksamkeit erregte. Denn auf Initiative von Inge ist diese Freundschaft mit dem Chor in Orpington erst zustande gekommen. An dieser Stelle nochmals ein herzliches DANKE für den Einsatz.

 

Aus den Händen von Herrn Nikolaus Roth, Oberbürgermeister der Stadt Neuwied, nahm Maria Röttgen das Ehrenschild der Stadt Neuwied entgegen.

Natürlich durften bei dieser Feierstunde unsere Liedvorträge nicht fehlen.

Mit einem Umtrunk klang der ergreifende Morgen langsam aus.

 

An der Jahreshauptversammlung am 31.01.2013 nahmen 29 Mitglieder teil. Die Neuwahlen des Vorstandes wurden wegen der Erkrankung der Vorsitzenden verschoben. Es wurde sich darauf geeinigt, ein Vorstandsteam zu bilden.

Für den 27.04.2013 stand dann der Vereinsausflug auf dem Plan. Mit dem Bus ging es zur Römerwelt nach Rheinbrohl. Hier wurden wir herzlich empfangen. Mit der Original-Römertorte und Kaffee oder Tee tauchten wir in die Erlebniswelt der Römer ein. Bei einer Führung mit lustigen Geschichten haben wir viel über das Leben der Römer erfahren. Am späten Nachmittag wurden dann unsere Kehlen trocken. Nach einem kurzen Spaziergang kehrten wir darum in das urige Gasthaus Bauernstübchen Arienheller ein. Bei gutem Essen und kühlen Getränken vergingen die Stunden viel zu schnell. Es war für alle ein erlebnisreicher Tag.

Bei der Eröffnung des Kultursommers auf der Burg Altwied am 08.05.2013 waren die Wiedperlen nicht dabei.

Zu seinem Sommerfest am 15.06.2013 hatte uns der MGV St. Katharinen auf den Hargartener Hügel eingeladen. Dieser Einladung sind wir gerne gefolgt. Mit einigen Liedvorträgen, teileweise mit dem Gemischten Chor Rheinklänge Hammerstein, haben wir zur Unterhaltung beigetragen. Es war ein rundum gemütlicher Abend.

Im Juli machten die Sängerinnen Chorferien.

 

Zum Jubiläum des Verschönerungsvereins Segendorf am 04.08.2013 gestalteten die Wiedperlen wieder den Waldgottesdienst mit. Auch wieder ein gelungener Auftritt.

 

Am 31.08.2013 feierte der MGV 1848 Segendorf sein 165-jähriges Jubiläum. Hier hatten wir unsere Teilnahme zum Festabend zugesagt. Mit einigen Chorwerken trugen wir auch hier zum Gelingen der Veranstaltung bei.

 

Das Herbstfest fiel in diesem Jahr aus terminlichen Gründen aus.

 

 

 

Der Dezember stellte uns nochmals einige Termine:

Am 02.12.2013 sangen wir zur Weihnachtsfeier bei VdK in der Gaststätte Central in Niederbieber.

Ein weiterer Auftritt führte uns am 05.12.2013 in das Evangelische Altenheim an der Marktkirche in Neuwied.

Zum 60. Geburtstag von Gitta Albrecht sangen wir einige Lieder in der Gaststätte Waldesruh.

Herzlichen Dank für die nette Bewirtung.

Zur Weihnachtsfeier im Hause Fischer hatten sich viele aktive und passive Mitglieder eingefunden. Auch hier sangen wir einige Lieder. Ein kleines Schätzspiel lockerte das Programm auf. Bei Essen und Trinken und einigen Dankesworten verging die Zeit sehr schnell.

Unser Vereinsjahr endete mit dem Auftritt am 19.12.2013 im St. Elisabeth-Krankenhaus in Neuwied. Hier sangen wir unsere Weihnachtslieder auf verschiedenen Stationen, ein sehr emotialer Auftritt. Schwester Hildegard bedankte sich herzlich und freut sich auf ein Wiedersehen.

 

So endete unser Vereinsjahr 2014 auch ohne neu gewählten Vorstand. Da wir kein eingetragener Verein sind, ist dies nicht unbedingt notwendig, denn unsere Statuten sind lediglich ein Leitfaden.

Segendorf/Rheinbrohl, 23.0 Januar 2014

 

Maria Röttgen

Stellvertretende Vorsitzende in Vertretung von Jutta Zühlsdorf

s Textfeld >>

Aktuelles

Musik überwindet Grenzen

Anfang Oktober 2012 fuhren die Mitglieder des Frauensingkreises Wieperlen 1999 Segendorf, ihre Familien und Freunde im Rahmen der Städtepartnerschaft Neuwied-Bromley und freundlicherweise unterstützt durch den Freundeskreis Neuwied-Bromley nach London.
Besonderer Höhepunkt der Reise war ein Liederabend, den die Wiedperlen gemeinsam mit den Newstead Singers aus Bromley-Orpington im Rahmen der Städtepartnerschaft Neuwied-Bromley vor begeistertem Publikum in der Unitet Reformed Church in Petts Wood singen durften.
Bereits zum dritten Mal -und nach 2009 zum zweiten Mal in Bromley- sangen die Wiedperlen unter Leitung von Christian Röttgen gemeinsam mit den Newstead Singers, dirigiert von Lesley Cooper, die den Frauenchor 1972 gründete. Zwischen den Mitgliedern der beiden Chöre haben sich, trotz der bestehenden Sprachbarrieren, über die Jahr enge freundschaftliche Beziehungen entwickelt. Musik überwindet Grunzen, verbindet Nationen und schafft Freunde!

Zuvor wurden die Wiedperlen und ihre Mitreisenden im Civic Centre vn Bromley von Bürgermeister Michael Turner und dem stellvertretenden Bürgermeister Ian Payne herzlich empfangen. Die Wiedperlen freuten sich, bei dieser Gelegenheit auch Vertreter der Bromley Town Twinning Association, der Newstaed Singers und der in Neuwied wohlbekannten Ravensbourne Morris Men wiedersehen zu dürfen.

Am nächsten Tag fuhren die Wiedperlen bei typisch englischem Wetter in die als Weltkulturerbe eingestufte südenglische Stadt Bath. Den letzten Tag verbrachte die Reisegruppe an der Themse, wo sie den Tower of London erkundeten, bevor sie, diesmal bei strahlendem Sonnenschein, mit dem Schiff nach Greenwich fuhren.
Bericht:  Elke Ecker

Ein Jahr im Frauensingkreis Wiedperlen 1999 Segendorf

Auch in diesem Jahr konnte der nun seit 1999 bestehende Frauensingkreis "Wiedperlen" 1999 Segendorf unter der Leitung von Christian Röttgen sein Repertoire festigen und um einige schöne Stücke erweitern. Wir singen klassische Chormusik und auch moderne Stücke, mal besinnlich, mal heiter.

Ab Januar probten wir als Projektchor - verstärkt durch einige neue Sängerinnen - für einen Liederabend, den wir gemeinsam mit den Newstead Singers aus Bromley-Orpington im Ramen der Städtepartnerschaft Neuwied-Bromley am 31. Mai 2011 bestreiten durften. Beide Chöre sangen zunächst einzeln moderne und klassische Chormusik. Zum Abschluss begeisterten beide Chöre das Publikum gemeinsam mit den Liedern "The Lord Is My Shephard", einer Vertonung des Psalmes 23 "Der Herr ist mein Hirte", und "Alta Trinità Beata". Beide Stücke gelangen trotz der kurzen gemeinsamen Probenzeit und ihre NMusik füllte zur Freunde der zahlreichen Zuhörer die evangelische Kirche zu Niederbieber bis in den letzten Winkel.

Die Teilnahme an dem Umzug anlässlich des Burschenfestes an Pfingsten war für unseren Chor selbstverständlich. Unter dem Motto "Märchenhaftes Segendorf" verwandelten sich die Sängerinnen in Hexen, Landstreicher, Hänsel und Gretel und so weiter. Auf dem schön dekorierten Wagen hatten alle ihren Spaß.

Im Juli wirkten wir am Chorjubiläum der "Rheinklänge Hammerstein" mit. Bei Sturm und Regen sangen wir einige Stücke, teilweise ganz unfreiwillig ohne Klavierbegleitung, weil die Notenblätter durch die Luft gewirbelt wurden. Aber das konnte uns nicht beeindrucken; wir sangen einfach weiter!

Unser Sommerausflug führte uns zunächst mit dem Bus ins zauberhafte Monschau in die Eifel und dann mit dem Schiff  - weil ja eine Schifffahrt bekanntliche lustig - auf die Rurtalsperre. In der kühlen, klaren Luft konnten wir unsere Sängerinnen-Lungen so richtig durchpusten lassen.

Ein großer Erfolg war unser diesjähriges Herbstfest mit musikalischem Frühschoppen unter Mitwirkung der "Wiedperlen",  des MGV 1848 Segendorf und des MGV 1846 Altwied. Bei schönstem Herbstwetter mit strahlendem Sonnenschein konnten wir viele Besucher begrüßen und bewirten. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr!

Im November hatten wir die Freude, an einem vom Frauenchor Oberbieber veranstalteten vorweihnachtlichen Liedernachmittag im Altenheim Oberbieber teilnehmen zu dürfen. Unsere Weihnachtsfeier fand Anfang Dezember im Restaurant Fischer-Hellmeier statt. Wir verbrachten einige schöne und lustige gemeinsame Stunden, ließen unser Chorjahr Revue passieren und blickten schon einmal voller Vorfreude voraus ins neue Jahr.

Die letzte Chorprobe im Jahr 2011 fand obligatorisch in der Gaststätte "Waldesruh" statt. Gesungen wurde nicht mehr, sondern vielmehr an liebevoll dekorierten Tischen bei leckeren Schnittchen und einem guten Getränk "geschwätzt" was das Zeug hielt. Nach diesem ereignisreichen Jahr hatten wir uns etwas Entspannung verdient.

Vom 03. bis 07. Oktober 2012 steht eine Englandreise an, die uns nach Bromley und Umgebung führen wird. Mit dem Chor Newstead Singers werden wir dort ein Konzert singen. Wiederum suchen wir Sängerinnen, die uns bei diesem Projekt unterstützen. Die Proben für das Konzert in England beginnen am 26. Januar 2012.

Liebe Segendorfer Frauen, wie Sie sehen verbringen wir gemeinsam eine schöne Zeit. Wenn Sie also Freude an Musik und am Singen haben, sind Sie herzlich eingeladen, sich uns anzuschließen. Haben Sie keine Scheu! Auch absolute Anfänger sind uns herzlich willkommen. Wir proben immer donnerstags ab 19.00 Uhr in der Alten Schule Segendorf.

Kommen Sie doch einfach einmal vorbei.                                                  

Elke Ecker

Zeitungsbericht zum Liederabend am 31.05.2011

Städte harmonieren auch in musikalischer Hinsicht

Chormusik; Beim gemeinsamen Konzert der Frauenchöre begeistete auch die "grenzenlose" Zusammenarbeit

Bericht Elke Ecker

Zu einem Liederabend in der evangelischen Kirche in Niederbieber hatten die Mitglieder des Frauensingkreises "Wiedperlen" 1999 Segendorf und deren englische Gäste, die Sängerinnen des Frauenchors "The Newstead Singers" aus Bromley-Orpington, im Rahmen der Partnerschaft der beiden Städte eingeladen. Die "Newstead Singers" beeindruckten dabei mit musikalischem Können, gesanglicher Harmonie und breit gefächertem Repertoire.
Der Chor unter der Leitung von Lesley Cooper und mit Klavierbegleitung von Juliette Allan spannte einen musikalischen Bogen vom Gospel "Oh When The Saints Come Marching In" über zeitgenössische englische Choräle bis hin zu "Penny Lane" von den Beatles. Auch ein deutschsprachiges Liebeslied ("Ich wollt' mein Lieb" von Felix Mendelssohn-Bartholdy) wurde vom Publikum begeistert aufgenommen. Der Frauensingkreis "Wiedperlen" unter Leitung von Christian Röttgen, der dirigierte und außerdem einige Stücke am Klavier begleitete, brachte mitreißende Gospels wie "Oh Happy Day" oder "Walk in the Light", die Titelmusik aus Andrew Lloyd Webbers   Evita  und anspruchsvolle Chormusik - etwa das Largo "Ave Maria" von Händel oder das Lied "Friede der Welt" ("Caro Mio Ben") aus dem 15. Jahrhundert zu Gehör. Abschließend begeisterten beide Chöre die Zuhörer gemeinsam mit den Liedern "The Lord Is My Shephard", einer Vertonung des Psalms 23 Der Herr ist mein Hirte und "Alta Trinità Beata".

Weiter »

Hier finden Sie uns:

Frauensingkreis "Wiedperlen" 1999 Segendorf

Am Biegel 6a

56567 Neuwied-Segendorf

 

E-Mail: info@wiedperlen.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Frauensingkreis "Wiedperlen" 1999 Segendorf